Katholische Kirchengemeinde
Mater Dolorosa Berlin-Buch,
Berlin-Buchholz und Gehrenberge
Ökumenischer Arbeitskreis
Willkommen Gottesdienste Termine Gemeindeleben Kinder Jugend Kirchen Kirchenmusik
Stadtplan Buch
Stadtplan Buchholz

Der aktuelle Pfarrbrief Nr. 116
September bis November
oder ohne Geburtstagsliste

Achtung!!!
Aktuelle Änderungen!!!
Ankündigungen!!!
Bekanntmachungen!!!






Die Anmeldung für die Firmvorbereitung 2018/19 kann hier heruntergeladen werden.




Link zur Homepage unseres pastoralen Raumes




Link zur Baustelle unserer neuen Homepage. Hinweise zu Gestaltung und Inhalten werden gern angenommen unter webmaster@katholische-kirche-berlin-buch.de


Titel
© WGT e.V.
Banner

Weltgebetstag am 3. März
Frauen von den Philippinen laden ein

16 Flugstunden trennen uns von den Philippinen, von dem Land, aus dem in diesem Jahr die Liturgie für den Weltgebetstag kommt. Er wird  jedes Jahr am ersten Freitag im März in rund 170 Ländern gefeiert.  „Mabuhay“ - Willkommen!  rufen uns die philippinischen Christinnen zu. Mit ihrer Weltgebetstagordnung wollen sie uns über ihr Land und ihre Situation informieren. Das Thema „Gerechtes Handeln“ steht dabei im Mittelpunkt.

Mit einer Bevölkerung von 101 Millionen Einwohnern und  7.107 Inseln sind die Philippinen der fünftgrößte Inselstaat. Die Hauptstadt Manila befindet sich auf der Insel Luzon. Ihre sauberen und sicheren Wolkenkratzer zeigen eine moderne sehenswerte Stadt, denkt man sich an ihren Rändern die Slums mit unzureichender Strom- und Wasserversorgung weg. Überall im Land  findet man extreme Gegensätze.
Den philippinischen Frauen geht es vor allem um Gerechtigkeit, Verständigung und Frieden. Sie leiden unter schlechten Arbeitsbedingungen, ungleichem Lohn, der ungerechten Landverteilung und  der bestehenden Wirtschaftspolitik, aber auch an den Folgen des Klimawandels. „Ein flüchtiger Blick auf die philippinische Situation“ so  lautet der Titel des farbenprächtigen Bildes der einheimischen Künstlerin Rowena Laxamana. Sucht sie mit der Darstellung der übergroßen philippinischen Justitia und den christlichen Symbolen nach einer Lösung auf die  Frage  „Was ist gerechtes Handeln“?
Als Schrifttext zum Motto des Weltgebetstages wurde das Gleichnis von den Arbeitern im Weinberg (Mt 10,1-16) ausgewählt – ein Text der immer wieder zur Diskussion anregt.

Lilo Heine, Katharina Jany

Detaillierter Informationstext



Zurück zum Anfang